Ihr VASBÖ

Wir als Verband der akademischen Sicherheitsberater Österreichs haben uns zum Ziel gesetzt, akademischen Sicherheitsberatern eine qualitativ hochwertige Plattform zum Netzwerken, Informationsaustausch und zur Aus- und Weiterbildung zu bieten.

Der VASBÖ versteht sich dabei als gemeinnütziger, international ausgerichteter österreichischer Alumniverein für Bereiche Risiko- und Sicherheitsmanagement, genauso wie als FachexpertInnennetzwerk in diesem Bereich.

Vernetzung braucht >>starke Partner<<

Unser Missionstatement:

Der „Verband Akademischer Sicherheitsberater Österreichs“ ist ein unpolitischer, gemeinnütziger, nicht auf Gewinn gerichteter Verein.
Wir sehen es als unsere Aufgabe, zum Wohl der Allgemeinheit und des öffentlichen Wohles, die Sicherheit und den Schutz der Bevölkerung, von Organisationen und Körperschaften auf hohem qualitativem Niveau sicherzustellen und zu fördern.
 

Geimeinsam arbeiten wir daran

  • die Vernetzung und berufliche Unterstützung von Absolventen und Absolventinnen zu unterstützen
  • aktiv in Forschung und Entwicklung einen Betrag für die Weiterentwicklung der Sicherheitswirtschaft zu leisten
  • als unabhängige Zertifizierungsstelle für Qualitätsstandards für die Sicherheitswirtschaft bereit zu stehen
  • Lobbying für Qualitätsstandards in der Sicherheitswirtschaft durch das VASBÖ Expert*Innennetzerwerk voranzutreiben

 

 


Präsidium

Präsident

Bernhard Mayerhofer BSc, MA

absolvierte das Bachelorstudium „Integriertes Sicherheitsmanagement“ an der FH Campus Wien, sowie das  Masterstudium „Criminology & Police Science“ mit Schwerpunkt Terrorismus, an der Ruhr Universität Bochum. Er ist Lektor und Vortragender an namhaften deutschsprachigen Universitäten und Fachhochschulen, sowie Sicherheitsberater für internationale Großsportveranstaltungen. Seine Erfahrung im Bereich der Sicherheit erstreckt sich nunmehr über 25 Jahre.

Vizepräsident & stv. Präsidialschreiber

Elmar Jäger BSc

absolvierte das Bachelorstudium „Integriertes Sicherheitsmanagement“ an der FH Campus Wien. Seit mehreren Jahren ist er im Bankensektor tätig und als Sicherheitsbeauftragter für die umfassenden Themen der allgemeinen Sicherheit zuständig. Weiters verfügt er über Berufserfahrung in der Sicherheitszentrale des Europäischen Parlaments in Brüssel und der Landeswarnzentrale Tirol im Bereich Zivil- und Katastrophenschutz.

Vizepräsidentin

Teresa Allum BSc, Msc

Teresa Allum BSC, MSc, absolvierte sechs Jahre Militärdienst, und in diesem Rahmen auch einen Auslandseinsatz. Nach dem Studium der Wirtschaftspsychologie unterrichtet, coacht und forscht sie 2 Jahre im Bereich Sicherheitsmanagement. Als Notfallpsychologin interessiert sie vor allem die Frage nach der psychischen Widerstandskraft von Menschen und deren Fähigkeiten trotz extremen Erfahrungen gesund zu bleiben. Derzeit ist sie in einem österreichischen Infrastrukturunternehmen im Bereich der Data Governance und Informationsbereitstellung, im Consulting im Bereich der Sicherheit bei Groß(sport)veranstaltungen sowie als nebenberufliche Lektorin an der FH Campus Wien tätig.

Finanzreferentin

Sandra Goldberger BSc, MA

absolvierte das Bachelorstudium „Integriertes Sicherheitsmanagement“ und das Masterstudium "Public Management" an der FH Campus Wien. Seit 2006 ist sie als Fachbereichsleiterin in der Generaldirektion für öffentliche Sicherheit des BMI im Bereich polizeilich-militärische Zusammenarbeit tätig. Neben der Mitarbeit in KIRAS-Projekten ist sie auch langjähriges Mitglied im Stab des BMI und absolvierte mehrere Auslandseinsätze als Verbindungsoffizier. Sie ist als fachkundige Laienrichterin im Arbeits- und Sozialrecht tätig und verwaltet den Wohlfartsfonds der Bundespolizei für die Exekutive.

 


Wissenschaft & Forschung

Wissenschaft & Forschung

Alexander Herrmann BSc, BA, MSc

Ist seit seinem Masterabschluss in Psychologie an der Universität Innsbruck (2015) als Doktorand des Fachbereichs für Angewandte Psychologie in Forschung und Lehre tätig. In seiner Forschung beschäftigt er sich vornehmlich mit arbeitspsychologischen Fragestellungen des privaten Sicherheitsgewerbes. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit konnte er in den letzten 10 Jahren praktische Expertise in der Sicherung von unzählige nationale sowie internationale Großsportveranstaltungen erlangen. Neben eigenen psychologischen Aus- und Weiterbildungen für Sicherheitspersonal, ist er zudem als Referent im In- und Ausland unterwegs.


Ausbildungsstandards, Normung & Digitalisierung

Ausbildungsstandards, Normung & Digitalisierung

Manfred Pinnegger BSc, MA

verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrungen im BMI in den Bereichen operativer polizeilicher Sondereinheiten, Bekämpfung schwerer organisierter Finanz-, Wirtschafts- und Korruptionskriminalität, Interpolfahndung und Cybercrime Bekämpfung. Er absolvierte mehrere Auslandseinsätze und vertrat Österreich bei Interpol und Europol in verschiedenen Expertengremien. Er studierte integriertes Sicherheits- und Risikomanagement am FH-Campus Wien und Sicherheitsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin, wo er seit 2017 Mitglied des Studienfachbeirates ist. Seit 2009 ist er selbständig als Unternehmensberater und Trainer tätig. Seit 2013 engagiert er sich als Mitglied im Komittee für Sicherheits- und Risikomanagement bei Austrian Standards in der Normungsarbeit.  

Ausbildungsstandards, Normung & Digitalisierung

Ing. Mag. Roland Pfandl

begann seine berufliche Karriere 1995 als Anti-Financial Crime Officer einer Bank, seine Sicherheitslaufbahn startete 2003 als Security Officer eines Rechenzentrums und war später Defence und Security Consultant für global tätige Topmanagementberatungen. Er ist Mitglied der ASW in der WKÖ des ÖCOV und unterstützte das Austrian Standards Institute in Normungskomitees. Als selbständiger Sicherheitsberater unterstützte er u.a. die ISK bei Erarbeitung der ÖNORM S2450 Handling of Classified Information.


Marketing & Kommunikation

Marketing & Kommunikation

Ing. Manfred Lenz BSc

absolvierte das Bachelorstudium „Integriertes Sicherheitsmanagement und ist Ingenieur für Elektrotechnik und Elektronik. Mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Nachrichtentechnik und Sicherheitstechnik, über 25 Jahre Erfahrung in der Eventbranche und dem ORF. Seit 2003 PR-Berater, derzeit Sicherheitsfachkraft und Sicherheitsverantwortlicher in der Wiener Staatsoper.


Rechnungsprüfung

Rechnungsprüfer

Rene Steinkellner

ist Geschäftsführer der STYX Sicherheitstechnik GmbH, die sich seit knapp 20 Jahren mit der Errichtung von Perimeter- und Alarmsystemen beschäftigt. Rene und sein Netzwerk können auf eine breite internationale Erfahrung zurückgreifen. Als Projektleiter koordinierte er Objektschutzmaßnahmen in Zentral- und Osteuropa sowie in Afrika. Besonders in den Bereichen der Industrie, Logistik, kritischer Infrastruktur und der Hochsicherheit ist seine Expertise europaweit gefragt. Eine besonderer Schwerpunkt sowie eine Herzensangelegenheit liegt im Schutz der erneuerbaren Energien.


Beirat

Die VASBÖ Beiräte sind hochkarätige und rennomierte Experten aus dem Bereich der Wissenschaft und Praxis. Durch ihre jahrelange Expertise im Bereich der öffentlichen und privaten Sicherheit sind sie die Brückenbauer zwischen den theoretisch wissenschaftlichen Ansätzen und der praktischen Umsetzung im wirtschaftlichen und öffentlichen Leben. Sie sind die wesentlichen Knotenpunkte im VASBÖ Netzwerk und stellen somit auch die Qualitätssicherung innerhalb dessen sicher.

FH-Prof DI Dr. Martin Langer

Leiter des Fachbereichs Risiko- und Sicherheitsmanagement der FH Campus Wien und Studiengangsleiter für das Bachelorstudium "Integriertes Sicherheitsmanagement" und das Masterstudium "Integriertes Risikomanagement". 
Zuvor war Martin Langer als Berater für Sicherheits- und Krisenmanagement bei zahlreichen börsennotierten Unternehmen in Österreich und Deutschland tätig. Martin Langer ist Absolvent des Strategischen Führungslehrganges der österreichischen Bundesregierung. Zusätzlich war er leitend im Rahmen internationaler Einsätze für das Rote Kreuz, das österreichische Bundesheer und die UNO in der Türkei (Erdbeben), Mozambique (Hochwasser), Honduras (Hurrikan), und dem Iran (Erdbeben) tätig.

MMag. DDr. Andreas W. Stupka

leitet als Brigadier des Generalstabsdienstes, Militärwissenschaftler und Stratege das Innovationsbüro im  BMLV, ist Mitglied der „Wissenschaftskommission beim BMLV“ und der „Kommission für wissenschaftliche Zusammenarbeit von Dienststellen des BMLV mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften“. Neben der Erfahrung als Kommandant auf den Golanhöhen (2005-06) und im Kosovo (2011), war er im Laufe seiner Karriere auch als Leiters des Institutes für Human- und Sozialwissenschaften/IHSW an der Landesverteidigungsakademie (2008-2015) eingesetzt. Weiters ist DDr.Stupka Autor zahlreicher Monographien, Aufsätze und Kommentare in seinem Forschungsgebiet.

Andreas Radelbauer

ist Geschäftsführer der Corporate Trust Business & Risk Crisis Management GmbH. Seine behördliche Berufserfahrung konnte er bei Militär, UNO und Bundespolizei sammeln. Seit 1999 in der freien Wirtschaft tätig, waren diese Zeiten geprägt von zahlreichen Tätigkeiten, welche die unterschiedlichsten Sicherheitsthemen umfassten. Sowohl national als auch international tätige Unternehmen wurden beim Aufbau und der Weiterentwicklung von risikominimierenden Sicherheitsthemen beraten und auch in konkreten Krisenfällen als verantwortlicher Krisenberater unterstützt. Durch seine globalen Einsätze, bekam er die Möglichkeit ein weltumspannendes Netzwerk aufzubauen. Einsatzgebiete: Irak, Afghanistan, Syrien, Somalia, Algerien, Sudan, Brasilien, Mexiko, Russland, Nordkaukasus, uvm. Seinen „Akademischen Krisen- und Katastrophenmanager“ schloss er 2005 mit Auszeichnung ab.