Ihr VASBÖ

Wir als Verband der akademischen Sicherheitsberater Österreichs haben uns zum Ziel gesetzt, akademischen Sicherheitsberatern eine qualitativ hochwertige Plattform zum Netzwerken, Informationsaustausch und zur Aus- und Weiterbildung zu bieten.

Dabei steht bei uns besonders der Alumnigedanke der FH Campus Wien im Vordergrund. Wie sehen es als unsere Aufgabe, die akademische Zusammengehörigkeit durch regen Informationsaustausch aktiv zu fördern.


Präsidium

Präsident

Bernhard Mayerhofer BSc, MA

absolvierte das Bachelorstudium „Integriertes Sicherheitsmanagement“ an der FH Campus Wien, sowie das  Masterstudium „Criminology & Police Science“ mit Schwerpunkt Terrorismus, an der Ruhr Universität Bochum. Er ist Lektor und Vortragender an namhaften deutschsprachigen Universitäten und Fachhochschulen, sowie Sicherheitsberater für internationale Großsportveranstaltungen. Seine Erfahrung im Bereich der Sicherheit erstreckt sich nunmehr über 25 Jahre.

Vizepräsidentin

Sonja Koban BSc

absolvierte die Matura an der Höheren Landeslehranstalt für Fremdenverkehrsberufe in Villach und das Bachelorstudium „Integriertes Sicherheitsmanagement“ an der FH Campus Wien. Derzeit arbeitet sie an ihrem Abschluss des Masterstudiums "Integriertes Risikomanagment", ebenfalls an der FH Campus Wien. Seit 1992 ist sie in der Versicherungswirtschaft in verschiedenen Funktionen tätig - u.a. die Leitung von Finanzen, Rechnungswesen & Controlling, Marketing & Office Management sowie Risikomanagement.

 

Vizepräsident

Mario Trutzenberger

entwickelte in verschiedenen polizeilichen Dienstverwendungen, u.a. bei einer kriminalpolizeilichen Sondereinheit des BMI für die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität seine Expertise. Seit 2005  ist er Sicherheitsberater mit Schwerpunkt Physical Security, Notfall- und Krisenmanagement und Gutachter für kriminalitätscausale Schäden in der Sachversicherung. Er ist außerdem modulverantwortlicher Lektor für Physical Security im Fachbereich Risiko -und Sicherheitsmanagement der FH Campus Wien.


Rechnungsprüfung & Kommunikation

Rechnungsprüferin

Teresa Allum BSc, Msc

absolvierte sechs Jahre Militärdienst, und in diesem Rahmen auch einen Auslandseinsatz. Nach dem Studium der Wirtschaftspsychologie unterrichtet, coacht und forscht sie 2 Jahre im Bereich Sicherheitsmanagement. Als Notfallpsychologin interessiert sie vor allem die Frage nach der psychischen Widerstandskraft von Menschen und deren Fähigkeiten trotz extremen Erfahrungen gesund zu bleiben. Derzeit ist sie in einem österreichischen Infrastrukturunternehmen im Bereich der Data Governance und Informationsbereitstellung tätig und ist nebenberufliche Lekorin an der FH Campus Wien und der Sigmund Freud Privatuniversität Wien.

Rechnungsprüfer

Heinz Petternel BSc

ist derzeit Beamter im öffentlichen Dienst und absolvierte berufsbegleitend das Bachelorstudium "Integriertes Sicherheitsmanagement" am FH Campus Wien. Derzeit arbeitet er an seinem Abschluss des Masterstudiums "Integriertes Risikomanagment". Als zukünftiger Sicherheits- und Risikomanager interessiert ihn vor allem, wie man mittels verbesserter Kommunikation die Gefahrenerkennung in komplexen Systemen optimieren kann.

Pressearbeit

Martin Fischer BSc

absolvierte 14 Jahre Militärdienst und ist derzeit als Chief Security Officer (CSO) und HSSE Manager mit Aufgaben der unternehmensweiten Sicherheit, der Unternehmensentwicklung IMS, der Leitung und Führung des Risikomanagement-Teams, des Produktschutzes sowie der Produktsicherheit, der Schulung von MitarbeiterInnen, des Personalwesens und des Auditmanagements als Lead-Auditor betraut. Neben dem Studium an der FH Campus Wien „Integriertes Sicherheitsmanagement“ absolvierte er zahlreiche militärische Ausbildungen sowie zivile Kurse wie z.B. Rhetorik, NLP, Pressearbeit (im Sinne des Krisenmanagements), Team-Leading, Auditor 3rd party.


Beirat

Die VASBÖ Beiräte sind hochkarätige und rennomierte Experten aus dem Bereich der Wissenschaft und Praxis. Durch ihre jahrelange Expertise im Bereich der öffentlichen und privaten Sicherheit sind sie die Brückenbauer zwischen den theoretisch wissenschaftlichen Ansätzen und der praktischen Umsetzung im wirtschaftlichen und öffentlichen Leben. Sie sind die wesentlichen Knotenpunkte im VASBÖ Netzwerk und stellen somit auch die Qualitätssicherung innerhalb dessen sicher.


Wissenschaftlicher Beirat

FH-Prof DI Martin Langer

Leiter des Fachbereichs Risiko- und Sicherheitsmanagement der FH Campus Wien und Studiengangsleiter für das Bachelorstudium "Integriertes Sicherheitsmanagement" und das Masterstudium "Integriertes Risikomanagement". 
Zuvor war Martin Langer als Berater für Sicherheits- und Krisenmanagement bei zahlreichen börsennotierten Unternehmen in Österreich und Deutschland tätig. Martin Langer ist Absolvent des Strategischen Führungslehrganges der österreichischen Bundesregierung. Zusätzlich war er leitend im Rahmen internationaler Einsätze für das Rote Kreuz, das österreichische Bundesheer und die UNO in der Türkei (Erdbeben), Mozambique (Hochwasser), Honduras (Hurrikan), und dem Iran (Erdbeben) tätig.

MMag. DDr. Andreas W. Stupka

leitet als Brigadier des Generalstabsdienstes, Militärwissenschaftler und Stratege das Innovationsbüro im  BMLV, ist Mitglied der „Wissenschaftskommission beim BMLV“ und der „Kommission für wissenschaftliche Zusammenarbeit von Dienststellen des BMLV mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften“. Neben der Erfahrung als Kommandant auf den Golanhöhen (2005-06) und im Kosovo (2011), war er im Laufe seiner Karriere auch als Leiters des Institutes für Human- und Sozialwissenschaften/IHSW an der Landesverteidigungsakademie (2008-2015) eingesetzt. Weiters ist DDr.Stupka Autor zahlreicher Monographien, Aufsätze und Kommentare in seinem Forschungsgebiet.


Fachbeirat

Andreas Radelbauer

ist Geschäftsführer der Corporate Trust Business & Risk Crisis Management GmbH. Seine behördliche Berufserfahrung konnte er bei Militär, UNO und Bundespolizei sammeln. Seit 1999 in der freien Wirtschaft tätig, waren diese Zeiten geprägt von zahlreichen Tätigkeiten, welche die unterschiedlichsten Sicherheitsthemen umfassten. Sowohl national als auch international tätige Unternehmen wurden beim Aufbau und der Weiterentwicklung von risikominimierenden Sicherheitsthemen beraten und auch in konkreten Krisenfällen als verantwortlicher Krisenberater unterstützt. Durch seine globalen Einsätze, bekam er die Möglichkeit ein weltumspannendes Netzwerk aufzubauen. Einsatzgebiete: Irak, Afghanistan, Syrien, Somalia, Algerien, Sudan, Brasilien, Mexiko, Russland, Nordkaukasus, uvm. Seinen „Akademischen Krisen- und Katastrophenmanager“ schloss er 2005 mit Auszeichnung ab.